Otterzentrum Hankensbüttel
Deutsche Fischotter Stiftung
PINK Planungsbüro
Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende.
Bild 1
Bild 2
Bild 3
Bild 4
Bild 5
Bild 6

Presse - Detailansicht

Wir öffnen wieder am 8. März 2021

Corona-Zwangspause nach über 4 Monaten endlich beendet.

Für die Otter und Tierpflegerin Saskia Malcher geht nächste Woche wieder der „Arbeitsalltag“ mit Gästebetrieb los (© Südheide Gifhorn GmbH/Frank Bierstedt).

AbMontag, dem 08. März 2021 heißt es endlich wieder „Die Natur hat ab 9:30 Uhr geöffnet“. Im No­vem­ber 2020 musste das OTTER-ZENTRUM in Han­kens­­büttel aufgrund der Corona-Pandemie vorzeitig in die Winterpause gehen. Der reguläre Saisonstart am 1. Februar war Lockdown-bedingt nicht möglich. Nun endlich erlauben erste Lockerungsmaßnahmen in Niedersachsen die Wiedereröffnung des weitläufigen Freigeländes.

Steigende Temperaturen laden dazu ein, Zeit im Freien zu verbringen und etwas Abwechslung in den von der Pandemie beherrschten Alltag zu lassen. Vor allem Familien mit Kindern sehnen sich nach Möglichkeiten, etwas zusammen zu erleben und gleichzeitig die wichtigen Abstands- und Hygieneregeln einhalten zu können. Einem Ausflug in die langsam erwachende Natur steht nun nach entbehrungsreichen Monaten nichts mehr im Weg.

Der Entschluss der Bundes- und Landesregierung, zoologische Einrichtung wieder für den Gästebetrieb zu öffnen, gibt dem Team des OTTER-ZENTRUMs neue Hoffnung. „Wir haben ein bewährtes und umfassendes Sicherheitskonzept, durch welches die Einhaltung der nötigen Hygiene-Regeln zum Schutz vor Neuinfektionen mit dem Corona-Virus gewährleistet wird“, erklärt Dr. Oskar Kölsch, Leiter des Natur­er­leb­nis­zen­trums in Hankensbüttel.

Gemäß den Vorgaben des Landes Niedersachsen müssen sich alle Besucher vorab unter www.otterzentrum.de mit dem Besuchsdatum anmelden. Dort können auch gleich Eintritts-Tickets erworben werden. Auch Mitglieder und Besucher mit Freikarten oder mit bereits gekauften Tickets müssen ihren Besuch auf der Webseite des OTTER-ZENTRUMs anmelden. Die Abstands- und Hygiene-Regeln müssen weiterhin eingehalten werden, das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes innerhalb ge­schlos­se­ner Räume wie der Eingangshalle mit der Eintrittskasse ist Pflicht. Zudem wird es eine Maximalzahl an Gästen geben, die sich zeitgleich auf dem Gelände aufhalten darf, Ein- und Ausgang werden dafür kontrolliert, ebenso das Einhalten von Individualabständen.

Das Restaurant im OTTER-ZENTRUM hat aktuell noch geschlossen, im Freigelände können im Lauf der nächsten Woche jedoch an der Marderklause Eis, Getränke und „Snacks to Go“ erworben werden. „Wir freuen uns, endlich wieder für unsere Gäste da sein zu dürfen! Schließlich wurde die Schließzeit auch genutzt, um einzelne Gehege wie bei den Iltissen und den Frettchen umzugestalten – wir sind gespannt, was unsere Gäste zu den Neuerungen auf dem Gelände sagen“, so Kölsch.

Das OTTER-ZENTRUM hat ab dem 8. März wieder täglich, auch an Sonn- und Feiertagen, ab 9:30 Uhr geöffnet. Aktuelle Hinweise zu den Hygienebestimmungen gibt es unter www.otterzentrum.de oder unter Tel.: 05832-98080.

 

Sie wollen Otternachweise melden und alles zum Thema Fischotter in Europa erfahren?
Sie wollen "die etwas andere Art des Naturschutzes" fördern und zur "Otter-Familie" dazugehören? Nichts leichter als das.
Sie wollen als Mitarbeiter
das OTTER-ZENTRUM unterstützen?
Werden Sie Mitglied beim Aktion Fischotterschutz e.V. und helfen Sie uns.