Otterzentrum Hankensbüttel
Deutsche Fischotter Stiftung
PINK Planungsbüro
Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende.
Bild 1
Bild 2
Bild 3
Bild 4
Bild 5
Bild 6
Praktikant/in gesucht

Praktikant/in gesucht

Praktikant/in im "Barben-Projekt" gesucht!

Wer wir sind!

Die Aktion Fischotterschutz e.V. ist ein anerkannter Natur­schutz­ver­band mit über 13.000 Mitgliedern und Förderern. Zu ihren Aufgaben gehört die For­schung, die Biotop- und Re­gio­nal­entwicklung sowie die Natur­schutz­bildung. Sie ist Träger des Natur­erleb­nis­zen­t­rums OTTER-ZEN­TRUM. Ein­schließlich der ihr zu­ge­hö­rigen GN-Gruppe Naturschutz GmbH werden der­zeit über 50 Mit­ar­bei­ter/innen beschäftigt.
 


Was wir tun!

Neben ver­schie­de­nen überregionalen Projekten zur Gewässer­re­vi­ta­li­sie­rung bildet das OTTER-ZENTRUM Hankensbüttel den Schwerpunkt der Arbeit. Dort wird For­schung an Ottern und anderen Marderarten betrieben und in einem 60.000 qm großen Freigelände ein neuartiges Natur­schutz­bil­dungs­kon­zept für die jährlich ca. 80.000 Besucher verwirklicht. Im OTTER-ZENTRUM werden dazu in erster Linie die zur Familie der Marder zählenden heimischen Raubtiere in großen, ihren natürlichen Habitaten nach­emp­fun­de­nen Gehegen gehalten. Im Rahmen von Schau­füt­te­run­gen wer­den die Besucher über die Biologie der Marder und die Besonderheiten der Le­bens­räume informiert.

 


Wie kannst du uns unterstützen?

Stellenangebot:
Praktikant/in im „Barben Projekt“

Für das Naturschutzprojekt „Artenvielfalt in der Aller – neue Lebensräume für die Barbe“ suchen wir für den Zeitraum Mitte August und Ende Oktober 2021 Prak­ti­kan­ten/innen, für die Dauer von sechs bis acht Wochen, in den Bereichen Evaluation und Habitatkartierung.

Das „Barben-Projekt“ ist ein Naturschutzprojekt der Aktion Fisch­ot­ter­schutz zum Schutz und zur Förderung der Barbenpopulationen im nieder­säch­si­schen Ein­zugs­ge­biet der Aller. Durch Renaturierungs- und Re­vi­tal­is­ier­ungs­maß­nah­men in und an Fließgewässern sollen wichtige Habitate er­hal­ten und geschaffen werden, wel­che der Ausbreitung der in Niedersachsen gefährdeten Fischart Barbe und dem Er­halt vieler weiterer Tier- und Pflan­zenarten zugutekommen. Durch Öf­fent­lich­keits­ar­beit und Umweltbildung werden lokale Akteure und die Bevölkerung in das Vorhaben eingebunden und für die Bedeutung intakter Fließgewässer für den Er­halt der ty­pi­schen Fischartenzusammensetzung sensibilisiert.

Als Grundlage für die Planung werden zur Erstellung einer Defizit- und Potentialanalyse Habitatkartierungen vor der Maß­nah­men­um­set­zung an den Fließ­ge­wäs­sern durchgeführt. Hierbei werden prägnante Le­bens­räu­me, die in den ver­schie­de­nen Lebensstadien der Barbe eine wichtige Rolle spielen, in 100 m Abschnitten erfasst, digitalisiert, verarbeitet und in einem geografischen Informationssystem dar­gestellt.

Zusätzlich erfolgt eine wissenschaftliche Evaluation der um­ge­setz­ten Ar­bei­ten mittels Elektrofischerei. Dazu wird vor und zwei Jahre nach der Um­set­zung der Aktionen an den Maßnahmen- bzw. Referenzstrecken der Zustand der Fisch­ar­ten­zu­sam­men­set­zung und der Individuendichte erfasst. Dadurch können Rückschlüsse auf die Wirkung der Re­vi­ta­li­sie­rungs­maß­nah­me auf das Ökosystem geführt werden.

Aufgaben:

  • Mitarbeit bei Fischbestandserhebungen mittels Elektrofischerei in den ver­schie­de­nen Fließgewässern in Form von Wat- und Boots­be­fischun­gen. Fischartenkenntnisse sind erwünscht, aber nicht er­for­der­lich.
  • Kartierung von Laich- und Aufwuchshabitaten der Barbe im Un­ter­su­chungs­­ge­biet
  • Erfassung hydrologischer Parameter
  • Selbstständige Planung und Durchführung der Feldarbeit
  • Dokumentation der Ergebnisse
  • Eingabe der erfassten Daten in eine Datenbank
  • Nach Einarbeitung durch die wissenschaftlichen Mitarbeiter auch Daten­aus­wer­tung der Habitatkartierung
  • Bei Bedarf wird der Praktikant oder die Praktikantin auch im OTTER-ZEN­T­RUM oder in weiteren Naturschutzprojekten der Aktion Fisch­ot­ter­schutz e.V. eingesetzt


Anforderungen:

  • Grundkenntnisse der Biologie der Fische, der Gewässerökologie und Hydro­mor­pho­logie sind von Vorteil
  • Bereitschaft und Befähigung zu körperlich anspruchsvoller Arbeit im Freiland
  • Erste Erfahrungen in der Datenerfassung im Freiland sind wün­schens­wert
  • Selbstständige Arbeitsweise und Zuverlässigkeit
  • Führerschein Klasse B und die Bereitschaft ein Dienstfahrzeug zu fahren sind erforderlich


Wir bieten:

  • Die Mitarbeit in einem motivierten, interdisziplinären Team mit einem breit­ge­fächerten und praxisorientierten Aufgabenbereich mit Sitz im OTTER-ZEN­T­RUM in Hankensbüttel
  • Intensive Einarbeitung und Betreuung
  • Prinzipiell besteht die Möglichkeit einer Abschlussarbeit in einem der oben genannten Themenbereiche sowie der Entwicklung von Re­vi­ta­li­sie­rungs­­maß­­nah­­men an einem der Schwerpunktgewässer im Pro­jekt­­ge­­biet (s.u. Barben-projekt.de/Projektgebiet).
  • Eine Vergütung des Praktikums ist uns leider nicht möglich. Anbieten können wir grundsätzlich ein kostenloses Mittagessen im Restaurant an Arbeitstagen sowie eine kostenfreie Unterkunft im Freiwilligentrakt des OTTER-ZENTRUMs, solange Zimmer zur Verfügung stehen.
  • Mittagessen und Unterkunft können jedoch zurzeit nur abhängig von den behördlichen Einschränkungen im Zuge der COVID-19 Pan­de­mie angeboten werden. Fragen Sie uns bei Interesse gerne nach dem aktuellen Stand!


Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann senden Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen an a.willharms@otterzentrum.de

Bei Fragen stehen Ihnen Sören Brose und Anke Willharms unter der Telefonnummer 05832-9808-34 jederzeit zur Verfügung.

 

Wir freuen uns auf Sie!

 


 

Aktion Fischotterschutz e.V.
OTTER-ZENTRUM
Sudendorfallee 1
29386 Hankensbüttel
www.otterzentrum.de

 

 

 

Sie wollen Otternachweise melden und alles zum Thema Fischotter in Europa erfahren?
Sie wollen "die etwas andere Art des Naturschutzes" fördern und zur "Otter-Familie" dazugehören? Nichts leichter als das.
Sie wollen als Mitarbeiter
das OTTER-ZENTRUM unterstützen?
Werden Sie Mitglied beim Aktion Fischotterschutz e.V. und helfen Sie uns.