Termine

Bat-Night - Fliegende Nachträuber erleben

Die Aktion Fischotterschutz bietet am Freitag, dem 09. Mai 2014 von 20:30 bis 22:00 Uhr eine Fledermaus-Erlebniswanderung rund um den Isenhagener See in Hankensbüttel an, um die Vielfalt der heimischen Fledermäuse zu erkunden und um ein Vorurteil auszuräumen.

Fledermäuse sind wichtige Arten unserer Kulturlandschaft und zum Teil stark gefährdet.

http://otterzentrum.it-braunschweig.de/fileadmin/user_upload/aktion_fischotterschutz/desktop/hauptnavigation/aktion_fischotterschutz/Presse/2014/pm.25a.14_bat.night.jpgDenn Fledermäuse haben ein Imageproblem. Obwohl es blutsaugende Arten ausschließlich in Südamerika gibt, wird diese Eigenschaft fälschlicherweise oft unseren heimischen Arten nachgesagt. Verantwortlich dafür ist die Graf-Dracula-Sage, die sich der Schriftsteller Abraham Stoker vor etwa 100 Jahren ausgedacht hat.

„Ausgerüstet mit Fledermausdetektoren und Nachtsichtgerät machen wir uns auf den Weg, um den geheimnisvollen, fliegenden Raubtieren auf die Spur zu kommen. Fledermäuse stoßen für den Menschen unhörbare Ultraschalllaute aus, um die Beute zu orten und um sich zu orientieren. Die handlichen Bat-Detektoren machen diese artspezifischen Laute für uns hörbar. Während des spannenden Spaziergangs wird so manche Gruselgeschichte als Mythologie entlarvt und viel Wissenswertes über die Lebensräume der Fledermäuse, ihre Lebensweise sowie ihre Gefährdung berichtet“ so Thomas Lucker von der Aktion Fischotterschutz, der die Exkursion begleitet.

Der Teilnahmebeitrag beträgt für Erwachsene € 5,00 und für Kinder € 4,00. Der Treffpunkt ist auf dem Parkplatz vor dem Haupteingang des OTTER-ZENTRUMs. Anmeldungen bitte bis zum 7. Mai unter 05832-9808-20 oder per E-Mail unter: GRUPPEN@OTTERZENTRUM.de.