Termine

OTTER-ZENTRUM startet am 1. Februar in die neue Saison

Restaurant des Naturerlebniszentrums bleibt vorerst geschlossen.

Für die Otter in Hankensbüttel beginnt ab 01.02.2023 wieder der „Arbeitsalltag“ (© Willi Rolfes).

Stimmungsvolle Fotos des Naturfotogra- fen Willi Rolfes zum Thema Moor werden ab Samstag, dem 4. Februar im OTTER-ZENTRUM ausgestellt (© Willi Rolfes).

Mystisches Moor (© Willi Rolfes).

Stimmungsvolle Moorlandschaft (© Willi Rolfes).

Ab Mittwoch, dem 1. Februar 2023 heißt es wieder „Die Natur hat ab 9:30 Uhr geöffnet“. Nach der jährlich stattfindenden Winterpause kann das Natur­erlebniszentrum in Hankensbüttel in die neue Saison starten. Das Re­stau­rant im OTTER-ZENTRUM ist aktuell noch wegen Instandhaltungs­ars­beiten bis voraussichtlich Mitte März 2023 geschlossen, im Freigelände selbst geht aber alles seinen regulären Gang.
 
In der zweimonatigen Winterpause wurde gewerkelt, gesägt, poliert und gemalt im OTTER-ZENTRUM. Die Mitarbeitenden in den Abteilungen Technik und Tierpflege hantierten fleißig im Freigelände und im Hauptgebäude. Nach teilweise starken Windböen im Herbst und Winter gab es allerlei Äste und Stämme wegzuräumen und klein zu sägen. In den Gehegen wurden Zäune erneuert, ein Teil der sehr individuell gestalteten Erlebnisspiele wurden repariert und verschönert und vieles mehr. Viel Abwechslung ver­spricht auch der neue Veranstaltungskalender für das Jahr 2023. Nach­dem die letzten Jahre nur recht kurzfristig geplant werden konnte, sind nun wieder Exkursionen, Ferienprogramme, Seminare, eine Ausstellung sowie die beliebten Märkte möglich. „Es ist schön, dass wir Jung und Alt einen bunten Strauß an unterschiedlichen Veranstaltungen anbieten können, nachdem viele Programme aufgrund der gesetzlichen Vorgaben in den letzten Jahren abgeändert oder sogar gestrichen werden mussten“, freut sich Matthias Geng, Vorstand der Aktion Fischotterschutz e.V.

„Besonders freuen wir uns über die Fotoausstellung ‚Hommage an das Moor‘ des Naturfotografen Willi Rolfes“, so Geng weiter. Der preisgekrönte Naturfotograf aus Vechta zeigt mit seiner Ausstellung ein facettenreiches Porträt dieses einzigartigen Lebensraums. Nicht mit erhobenem Zeigefinger, sondern mit dem Anspruch, Besonderheit und Schutzwürdigkeit einer der letzten Urlandschaften Deutschlands offensichtlich zu machen. Seine Bilder zeigen genau das: Überraschende Farbenpracht, Bläuling und Bekassine, Kraniche und Nebelland. Das Moor ist eine Ur-Landschaft im Wandel.

Das OTTER-ZENTRUM und der Fotograf Willi Rolfes möchten mit der Aus­stel­lung ‚Hommage an das Moor‘ aufklären und Verständnis schaffen, und auf diese Weise zum dringend notwendigen Schutz der verbliebenen Moore bei­tra­gen. Die Ausstellung wird in einem Teil des Foyers des OTTER-ZENTRUMs präsentiert und ist im Eintrittspreis enthalten. Sie startet am Samstag, dem 4. Februar und gastiert bis zum 9. März an der Sudendorfallee 1.

Auch auf dem Freigelände des Naturerlebniszentrums werden Moore the­ma­ti­siert. Beim Gehege „Nerz-Moor“ mit zugehöriger Infohütte erfahren die Gäste mehr darüber.

Das OTTER-ZENTRUM ist ab dem 1. Februar bis zum Ende der Winterzeit täglich von 9:30 bis 17:00 Uhr, und nach der Zeitumstellung ab Ende März wieder bis 18:00 Uhr geöffnet. Die Eintrittspreise ändern sich ab 2023 (Erwachsene € 12,-/ Kinder € 7,50).

Aktuelle Informationen, z.B. zur Öffnung des Restaurants, werden auf der Homepage www.otterzentrum.de oder auch Facebook bekannt gegeben.